Fröhlich gequält.

Neulich, in der Sitzmusterfabrik: «Maier! Wo bleiben die neuen Sitzmuster?!» «Die habe ich Ihnen gestern zukommen…» «Das war Ihr Ernst? Mein Gesicht schläft immer noch.» «Ich… heisse eigentlich Meyer. Mit E…» «Was liegt da auf Ihrem Pult. Was halten Sie mir da vor?!» «Sie meinen mein Telefongekritzel?» «Grossartig! Sie taugen ja doch was. Weitermachen, Maier!» (Danke Tatja, Meyers Werk ist übrigens in Wien unterwegs.)